Script zur Bildvergrößerung.
© Erwin Gruber
    • Wegfall der 10-Quadratmeter-Regel; d. h.: keine Anmeldung mehr notwendig.
    • 1 Meter Mindestabstand zu Personen, die nicht im gemeinsamen Haushalt leben.
    • Beim Betreten und Verlassen der Kirche ist ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen, am Platz kann der Mund-Nasen-Schutz abgenommen werden und ist auch für den Kommunionempfang, weiterhin nur Handkommunion, nicht mehr verpflichtend.
    • Der Friedensgruß findet weiterhin ohne Handreichung statt.
    • Bis zu 100 Personen bei Trauungen und Begräbnissen.
    • Die Weihwasserbecken bleiben weiterhin leer.
  Mehr ...
© Dipl.Theol. Martin Rupprecht

Die Zeit der Corona-Krise konnten wir in der Kirche Rudolfsheim für notwendige Baumaßnahmen nutzen. Für die neue Mikrofonanlage mussten die Kanäle im Steinboden und an den Wänden gefräst werden. Das hat enormen Staub aufgewirbelt. Somit haben wir auch mit einem extra aufgestellten Gerüst die ganze Kirche grundgereinigt, dabei die alten Teppichläufer entfernt und den Eingangsbereich gestrichen. Die Kirchenbänke wurden mit Möbelpolitur eingelassen.

  Mehr ...
© Dipl.Theol. Martin Rupprecht

Die Idee der Selbstbesteuerung hat eine lange Geschichte. Vor ca. 50 Jahren kam sie erneut auf, als in Europa der Wohlstand zunahm und zugleich sichtbar wurde, dass das Vermögen sehr ungerecht verteilt ist. Bis heute gibt es weltweit die himmelschreiende Kluft zwischen Arm und Reich, zwischen Mächtigen und Entrechteten.

  Mehr ...