Script zur Bildvergrößerung.
Das Alte Testament – Wort Gottes für alle Christen
© Dipl.Theol. Martin Rupprecht

Wieder lädt Pfarrer Martin zu einer weiteren Serie der Bibelschule ein. Die alttestamentlichen Lesungen, denen wir in der Liturgie immer wieder begegnen sind für uns vielfach schwer verständlich. Durch Hören, Lesen und nicht zuletzt durch das Auslegen der Texte werden die darin übermittelten Botschaften klarer und erweitert unser Basiswissen.

Die Vorträge finden jeweils Dienstag um 19 Uhr im Rudolfsheimer Pfarrsaal (1150 Wien, Meiselstraße 1) statt. Nachstehend finden Sie die nächsten Termine.

Wie kann ich das Alte Testament lesen? Was hab ich davon? In der Bibel werden menschliche Grunderfahrungen reflektiert und mit dem Ewigen in Verbindung gesetzt. Diese Geschichten zu lesen, heißt, die Erfahrungen und die Grenzen des eigenen Lebens mit dem nicht Sichtbaren zu verbinden.

Dienstag, 8. Jänner

Das Buch Hiob, Teil 2: Warum das Leid?

Dienstag, 19. Februar

Das Buch Tobit: Ein Heilungswunder und Happy End einer Liebe

Dienstag, 12. März

Das Buch Judith: Ist Tyrannenmord gerechtfertigt?

Dienstag, 9. April

Das 1. Buch der Makkabäer: Kampf ums Überleben

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und hoffen, dass wir bei Ihnen die Liebe zur Heiligen Schrift wecken und damit auch eine Begegnung mit Gott vermitteln können.

(Pfarrer Martin Rupprecht)